Samstag, 8. Februar 2014

Der teuerste Stoff ? / The most expensive fabric ?


Es heisst, dass aus der Lotosblume, bzw. deren Stängel, der teuerste Stoff der Welt hergestellt wird.  Das hat mich natürlich neugierig gemacht, da wir auf dem Inle-See (im Shan Staat in Myanmar) viele dieser Lotos-Blumen sahen. Eine Frau der Ithas (bedeutet Menschen vom See) wollte vor ungefähr knapp 60 Jahren einem Vorsteher eines Klosters ein ganz besonderes Geschenk machen. Sie entdeckte beim Schmücken des Tempels mit Lotosblumen,  die auch als die Blumen Buddhas gelten, dass sich im Innern des Stängels ganz zarte Fasern befinden und kam deshalb auf die Idee, diese zu verweben. Diese Frau hat dann andere Einheimische am See dazu gebracht auch Lotosstoffe herzustellen. Die Blumen wuchsen ja im See zuhauf und konnten leicht geerntet werden. Zuerst durften nur Mönche diese Stoffe tragen, weil sie eben von der "heiligen" Blume stammten (und natürlich auch weil es ein - durch seine Herstellungsart - sehr kostbarer Stoff ist).

They say that the lotus flower, more exactly the stem of it, is producing the most expensive fabric in the world. Of course I was curious to verify these words, as we've seen a lot of flowers on the Inle-Lake (in the Shan state in Myanmar). About 60 years ago, a native women of the Ithas (means people from the lake) wanted to make a special gift for highranking Buddist monk. When decorating the temple with lotus flowers which also is the flower of Buddha, she suddenly discovered that inside the stem there were very thin and delicate fibres and she got the idea to weave them. She then encouraged other locals to produce this kind of fabric too.  The lotus flower was growing in the lake and could easily be harvested. At that time only  Buddhist monks were allowed to wear this fabric because it was deriving  from the "holy" flower (and it was a very rare and precious fabric - due to its way of production).


Mit dem für diesen See typisch schmalen Boot, fuhren wir in ein Dorf wo diese Stoffe hergestellt werden. Auch heute wird dieses einzigartige und exotische Gewebe nur am Inlesee und auch immer noch in Handarbeit gemacht. Die Technik dazu hat sich in den letzten 60 Jahren nicht verändert.

With the typical small boat we drove to a village. where the Itha people produce this kind of fabric. Still today this fine and exotic fabric is handmade at the Inle Lake only. The technique hasn't changed in the last 60 years.


Das Dorf  mitten im See ist nur mit Booten erreichbar und die Häuser wie auch Tempel sind natürlich auf Pfählen gebaut.

You can only get by boat to the village and all the houses and even the temple are built on stilts.


Vor einem Haus wurde Halt gemacht und wir betraten den Raum (nebenbei Schuhe werden in Häusern und Tempeln immer ausgezogen) wo wir im Halbdunkel verschiedene Webstühle sahen.

In front of one of the houses the boat stopped. We entered a room  (besides one has to get off the shoes when staying in a house or temple) and saw several people working at weaving looms.


Eine junge Frau zog jeweils aus drei frisch geernteten und angeschnittenen Lotosstängeln (das Material muss noch feucht  und nicht älter als drei Tage sein) ganz feine Fasern (so fein wie Spinnweben) die sie in der Gegenrichtung zusammen zwirbelte.

Very fine fibres, almost looking like cobwebs were pulled out by hand out of the lotus flower stems (they have to be moisty and freshly harvested, i.e. not older than tree days) and then twisted.



Auf einer feuchten Steinplatte versucht sie dann Stück für Stück an bereits vorhandene Fäden anzusetzten.  Der Faden darf nicht austrocknen und wird dann in eine Schüssel mit Wasser gelegt, wo er wieder etwas aufquillt und fast die Dicke einer Leinenschnur erreicht.

On a wet flagstone the young woman then tries to attach the thin tread to other ones. The thread musn't get dry and so it is put in a bowl of water where it starts to swell and gets the thickness of a linen twine.



Pro Tag werden von einer Person ca. 20m Faden produziert.  Und für einen kleinen Schal braucht es ungefähr 6000 Lotosstängel.

One person can produce about 20 meters of thread a day. And for a small scarf abount 6000 stems of the lotus flower are needed.



Wenn die Fäden (meist naturbelassen in ecru oder dann uni eingefärbt) aufgerollt sind, müssen sie schnell verwebt werden. Und doch dauert der ganze Vorgang von der Herstellung des Fadens  (der nur von Hand machbar ist) bis zum Stoff recht lange.

When the threads (mostly natural or dyed in one colour only) are rolled up they have to be woven immediately. However, the whole process,  from the production of threads (only handmade possible), from spinning to the weaving of the fabric needs a certain time. 


An einfachen Webstühlen wird flink gearbeitet und das Garn immer wieder befeuchtet, damit es  nicht reisst.

Women deftly working at looms. From time to time they have to moisten their threads so it won't tear up. 


Die Struktur des Stoffes könnte man am besten mit derjenigen von Rohseide oder feinem Leinenstoff vergleichen. Und der Stoff selbst, soll im Winter wärmend und im Sommer kühlend sein. Seit ein paar Jahren wird er nun in einzelne Länder exportiert und die dort daraus angefertigten Kleider (z.B. eine Jacke für ca. 7000 Dollar) sehr, sehr teuer verkauft. Leider sind es nicht die Leute vom Inle-See, welche diese wunderbaren Stoffe herstellen, die an diesem Geschäft verdienen.

The fabric resembles a cross between silk and fine linen. And it said that the fabric warms in winter and cools in summer. A few years ago exportation started. The dresses that are made out of this fabric are very, very expensive (a jacket e.g. for about 7000 dollar).
Unfortunately it is not the Intha people from the  Inle Lake, producing this wonderful, exotic and precious fabric, who get the big money in this business.






Kommentare:

  1. Das ist ein sehr interessanter Bericht, vielen Dank. Von diesen Stoffen hatte ich noch nie gehört.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  2. How interesting! I never knew that :-)
    xx

    AntwortenLöschen
  3. Eine schöne und interessante Reise

    AntwortenLöschen
  4. Das war interessant! Es wundert mich ob dieses Ernten nicht die Lotospflanzen schädigt.

    AntwortenLöschen
  5. Sehr interessanter Beitrag - leisten kann ich mir einen solchen Schal nicht. Und schön, dass du das alles erleben durftest!

    Sigrun

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für den Besuch und Kommentar.
Thank you for visiting and leaving a comment.