Freitag, 22. Januar 2010

Bänder und Spitzen / Ribbons and laces


Unterschwellig muss die Liebe zu Spitzen und Bändern wohl immer da gewesen sein. Gab es doch im Wäscheschrank meiner Grossmutter viel davon zu sehen. Da wurden Kissen verziert, Bettlaken an den Borden damit eingefasst, Unterhemden und Taschentücher verschönt, kurz, Spitzen, Bänder und vorallem auch Stickereien gehörten zum Alltag.

Probably I subtly loved to see laces and ribbons all the time as there were many of them in the linen closet of my grandmother. She had poshed up cushions, bedlinen with laces as well as undershirts and handkerchieves decorated with ribbons. In other words, at that times, ribbons, laces and most of all embroideries belonged to every day life.


Als Kind habe ich gestaunt über diese filigranen Kostbarkeiten, als junge Frau waren mir aber moderne Textilien näher. Nun jedoch, wo ich auch zu den älteren Semestern gehöre, verwende ich vermehrt Spitzen und Bänder in meinen kleinen Nähprojekten. Alterserscheinung oder nostalgische Erinnerungen ;-) ? Gerade jetzt nähe ich sie an Frotteewaschlappen, die dann in einem etwas eleganteren Look als Gästehandtücher gebraucht oder verschenkt werden.

As a child I was admiring these filigran precious objects but when I became a yound woman I was more attracted by modern textiles. Now, also belonging to the older generation, I like to use these lovely ribbons and laces from time to time. Is it a sign of old age or nostalgic memories ;-) ? Actually I am sewing them on washcloths made out of terrycloth. Like this they look more elegant and can be used as guest towels or as a little gift.

Kommentare:

  1. Hallo Barbara,
    tja, irgendwie kann doch "Frau" das Handarbeiten nicht lassen, oder? Ich habe früher erst gestrickt - dann lange Jahre gestickt und nun kann ich letzteres aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr und bin dem Sockenstricken verfallen.
    Nähen finde ich auch großartig, bin aber etwas zu ungeduldig für feinere Arbeiten....:o))
    Ich kann auch nicht bei Stoffen und Garnen vorbei......also SNS oder SNG.....:o)))
    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Barbara, ich habe auch noch alte Spitze von Uromas und ich hüte sie als Kostbarkeiten
    Danke für deinen Eintrag, bei Euch ist Schnee ja etwas normales, aber so einen Winter hatten wir lange nicht und ich genieße es
    Fauke

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für den Besuch und Kommentar.
Thank you for visiting and leaving a comment.